Bauprojekte

Merkurhöfe – wohnen in einer Klimaschutzsiedlung

Auf dem Gelände der früheren Merkur-Leuchtenfabrik an der Niederbergheimer Straße in Soest entsteht vielfältiger Wohn- und Arbeitsraum. Vom Zwei-Zimmer-Appartement mit 62 m2 bis zum Penthouse mit 205 m2 ist alles dabei. Hinzukommen Stadtvillen mit Doppelhaushälften, die nach aktueller Planung in diesem Jahr bezugsfertig sein werden.

Als eine von 100 Klimaschutzsiedlungen sind die Merkurhöfe vom Land Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Alle Wohnungen in den neuen Wohngebäuden werden klimaneutral beheizt. Die geplanten Photovoltaikanlagen produzieren zusätzlich umweltfreundlich Strom. Die Wohnanlagen sind mit einem mineralischen Wärmedämmverbundsystem ausgestattet. Für ein wohliges Ambiente sorgen Erdwärmeheizungen (mit Fußbodenheizung).

Die Merkurhöfe basieren auf dem Konzept des ruhenden Verkehrs. Innerhalb des Quartieres soll daher nur der unbedingt notwendige PKW-Verkehr stattfinden. Stellplätze entstehen in Tiefgaragen. Gestaltete Grünflächen bilden den Mittelpunkt der Merkurhöfe.

In den Merkurhöfen wird allerdings nicht nur gewohnt, sondern auch gearbeitet. Denn auf dem Gelände sollen auch die Bereiche Merkur Working mit 750 m2 Gewerbefläche und Merkur Vital mit 880 m2 Gewerbefläche entstehen.

Bild: Volksbank Karoline Dlugosch

Kontakt bei der Volksbank Hellweg eG:

Karoline Dlugosch
Immobilienmaklerin (IHK)
Tel.: 02921 393-576